In vielen meiner Bilder folge ich dem Licht, den Sommerfarben, ihrem Gelb, Orange und Rot - in allen Variationen - so wie ich sie auf meinen Reisen nach Griechenland, nach Sylt und insbesondere Südafrika, wo ich einige Zeit meines Lebens verbrachte, gesehen, gefühlt und gespürt habe.

Glückliche Momente des Lebens und auch nachdenkliche Stimmungen werden in meinen Bildern gespiegelt, festgehalten mit Acryl, Pastellkreide und Eitempera auf Leinwand, Holz und Papier in abstrakter und teilweise realen Darstellungen, immer meinen Augen und Gefühlen folgend.

 

 

Die Lust aus einem Bild eine dreidimensionale Skulptur zu erschaffen verspürte ich vor einigen Jahren und beschäftigte mich mit dem Modellieren von kleineren Objekten aus Tonerde. Hierbei bilde ich die Fundstücke aus der Natur - Muscheln, tote Fische, Strandgut - nach und kombiniere sie mit menschlichem und Gegenständen des Alltags - Fische auf der Gabel, Muschel-Vase mit Brüsten.

Das Verlassen der Zweidimensionaliät meiner Bilder, die oft als Vorbereitung einer zukünftigen Skulptur dienen, und der Übergang in das dreidimensionale Gestalten mit den unterschiedlichsten Materialien war ein großer Schritt in meinem künstlerischen Schaffen.